Erster Eindruck: Anthem

Gestern Abend konnte ich ein wenig die Open Demo von Anthem anspielen. Ca. zweieinhalb Stunden hab ich mir das Spektakel nun angeschaut und hier möchte ich ein wenig meine Eindrücke mit euch teilen.

Der Start verlief für mich problemlos. 18 Uhr sollte die Demo startklar sein und punkt 18 Uhr kam ich ins Spiel und konnte starten. Man startet direkt mit einem Charakter auf Level 10. Kein Tutorial und auch keine Charaktererstellung. Ihr wählt lediglich ob ihr einen weiblichen oder männlichen Freelancer, so heißen die Piloten der Kampfanzüge mit dem Namen Javelin, spielen wollt und dann geht es auch schon los.

Ja, auch mich erinnert Anthem in teilen recht stark an Destiny. Wobei ich mich hier hauptsächlich auf Destiny 1 beziehen kann, da ich eigentlich nur das wirklich viel gespielt habe. Aber es ist für mich kein Wunder, dass dem so ist, da beide Loot-Shooter sind. Aber Anthem macht in meinen Augen einiges besser. Gerade was – zum Beispiel – das Storytelling betrifft, was bei Destiny 1 ja so gar nicht funktioniert hat. Die Dialoge sind vertont, es gibt Entscheidungen, die man in Dialogen treffen muss und und und. Ob sich die Entscheidungen auf den Storyverlauf auswirken wage ich allerdings zu bezweifeln, denn wie will man das in einem MMO Spiel bewerkstelligen?

Anthem sieht grafisch wunderschön aus, aber die Demo zeigte auch einige Probleme auf, die das Spiel in meinen Augen hat. Zum einen empfinde ich die Ladezeiten teilweise etwas zu lang und das ich mich im Hub alleine und mit Schneckentempo bewege nervte mich relativ schnell. Gerade wenn man für die Story von A nach B nach C laufen muss und dann anschließend wieder zum Javelin.

Aber apropos Javelin… Die Dinger machen mir saumäßig Spaß. Durch die Gegend fliegen wie Iron Man und das mit entsprechender Feuerkraft. Das ist schon ziemlich cool. Das man auf die Wärme aufpassen muss findet ich ein klasse Feature. Habe bisher leider nur den Ranger spielen können und das war echt spaßig. Auch mit den unterschiedlichen Waffen und Fähigkeiten hatte ich ehrlich gesagt viel Spaß. Seinen Javlin kann man natürlich auch anpassen. Aus welchem Material ist er? Welche Farbe soll er haben? Hier sind euch keine Grenzen gesetzt, aber Vorsicht, genau hier könnte EAs Microtransactionsystem greifen, welches sicherlich noch nicht komplett im Spiel integriert ist.

Ja, es wird ein Microtransactionsystem geben, aber so wie es aussieht geht es dabei nur um Dinge mit denen ihr euer Aussehen anpassen könnt oder um Emotes.

Den Schwierigkeitsgrad empfand ich übrigens selbst als etwas zu einfach, aber da wird sicherlich noch dran gefeilt.

Fazit

Anthem sieht toll aus und spielt sich super, hat aber das Problem, dass es mich und auch viele andere eher an ein Destiny 3 erinnert als an ein eigenständiges Spiel. Das ist grundsätzlich nicht schlimm, aber man hat direkt alle Fehler von Destiny 1 im Kopf. Wenn man diese aber ausblendet, dann macht es richtig richtig Spaß.

Werde die Demo am Wochenende sicherlich noch etwas daddeln. Habt ihr die Demo gespielt? Wie hat es euch gefallen?

Schreibe einen Kommentar

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.