State of Play – 9. Mai 2019

In der letzten Woche hat Sony seine zweite State of Play Trailershow live übertragen. Die genau 13 Minuten Show begann mit einem Trailer zum großen DLC von Monsterhunter: World, welche den Namen Iceborne trägt.

Wie der Name vermuten lässt, geht es für die Hunter in ein verschneites neues Gebiet mit neuen interessanten Monstern. Ich fand Monsterhunter: World immer recht interessant, aber kann mit den übergroßen Waffen zum Beispiel nicht viel Anfangen. Außerdem vermute ich, dass ich alleine wenig Spaß an dem Spiel haben werde. Von meiner Pile of Shame fangen wir mal gar nicht erst an.

Als nächstes wurde mit Riverbond eine Art Hack’n Slay ala Diablo im Minecraft Spiel enthüllt, was im Sommer auf die PlayStation 4 kommen soll. Sieht ganz witzig aus, aber nicht mein Stil und vermutlich auch nicht mein Spiel.

1987 erschien ein Film, deren Charaktere mich bis heute irgendwie noch fesselt. Nun erscheint 2020 ein Spiel, welches genau diesen Film als Grundlage hat. Predator: Hunting Grounds erinnert mich in erster Linie an Evolve und ich kann nur hoffen, dass es auf Grund der Lizenz, etc. besser laufen wird, denn genau darauf hab ich Bock und zwar sowohl als Predator, als auch als Squad, welches überleben oder dem Predator erlegen muss. Das Prinzip dürfte ähnlich dem von Dead by Daylight oder Freitag, der 13. sein. Ich bin gespannt und werde es definitiv verfolgen.

Es folgte das Remake von MediEval, dessen Original (aus 1998 für die PS1) ich nie gespielt hab. Das Remake des Action-Adventure sieht aber recht interessant aus und erscheint im Herbst diesen Jahres.

Dann kam ein Kurzkopfgleitbeutler zum Einsatz. In AWAY: The Survival Series geht ihr auf eine abenteuerliche Reise mit einem eben jenem Kurzkopfgleitbeutler. Das könnte mich sicherlich einige Stunden fesseln, wenn ich als Tier ums überleben kämpfen.

Wer gehofft hat, dass bei dieser State of Play neues zur PlayStation 5 bekanntgegeben wird, der wurde enttäuscht, dennoch hat Sony Hardware gezeigt und zwar die Days of Play Sonderedition der PlayStation 4 mit 1 TB Speicherplatz und entsprechendem Controller. Ich mag den Style, da ich aber bereits eine PlayStation 4 hier stehen habe, werde ich da sicherlich nicht zuschlagen. Vielleicht aber beim Controller, wenn es diesen einzeln gibt.

Die letzten knapp zwei Minuten gehörten dann wieder einem Remake auf das scheinbar einige schon lange warten. Final Fantasy VII Remake kommt auf die PlayStation 4, weitere Infos sollen im Juni folgen. Ich bin kein großer Freund von JRPGs, aber die Cutscenes, etc. sehen grafisch immer sehr, sehr gut aus. Das muss man insbesondere den FF Machern lassen.

Und damit endete die State of Play auch schon. Eher unspektakulär, aber doch interessant. Freu mich auf die schon Nächste!

Schreibe einen Kommentar

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.