Bericht: Grover liefert eine PSVR

Ganz ehrlich? Auf eine PlayStation VR hatte ich irgendwie schon immer Bock. Allerdings hatte ich immer bedenken, dass sie bei mir nach ein oder zwei Monaten nur noch als Staubfänger taugt und dafür ist mir dann doch der Preis zu hoch. Klar, bei Freunden testen/nutzen ist eine Sache, aber selbst besitzen ist nochmal was ganz anderes. Also hab ich mal das Schwarmwissen bei Twitter angezapft und gefragt ob und wo ich mir eine PlayStation VR leihen könnte. Relativ schnell landete ich dann schon bei Grover und bestellte mir eine PSVR zur Leihe. Hier dazu mal mein Erfahrungsbericht:

Von der Bestellung zur Lieferung

Mit einem „25 Euro-Gutschein-Code“ bewaffnet, den ich im Internet gefunden hatte, hab ich mir dort dann am 29. Mai eine PlayStation VR zur Monatsmiete bestellt. Der Normalpreis liegt bei 34,90 Euro pro Monat plus 4,95 Euro Versand, also 39,85 Euro. Dank des Gutscheins musste ich aber nur 14,85 Euro für den ersten Monat zahlen. Länger hatte ich eh nicht vor sie zu testen. Zwei Tage später bekam ich dann die Bestätigung, dass meine Mietanfrage angenommen wurde. Dazwischen lag ein Feiertag. Am darauffolgenden Montag wurde die PSVR dann auch schon an DHL übergeben.

Wichtig: Bei der Annahme des Pakets muss man persönlich anwesend sein und einen gültigen Personalausweis parat haben, denn DHL gibt das Paket nur mit dem entsprechenden Nachweis raus. Grover sagt dazu:

Damit deine wertvolle Fracht auf sicherem Wege zu dir kommt, übergibt dir die DHL dein Paket nur gegen Unterschrift und Vorlage deines Personalausweises oder Reisepasses. Stelle also sicher, dass du zum Zeitpunkt deiner Lieferung zu Hause bist. Anderenfalls wird dein Paket in einem DHL-Shop für dich zur Abholung hinterlegt. Sollte jemand anderes versuchen, dein Paket entgegenzunehmen, wird es zu deiner und unserer Sicherheit an unser Lager zurückgesandt und deine Bestellung automatisch storniert. Ein erneuter Zustellungsversuch erfolgt nicht. Bitte gib in diesem Fall einfach eine neue Bestellung auf.
Auch mit Vollmacht ist es nicht möglich, dass dein Paket von einer anderem Person angenommen werden kann.

https://help.grover.com/lieferung-and-rucksendungen/muss-ich-das-paket-personlich-entgegennehmen

Das Paket sollte direkt am Dienstag bei mir eintreffen. Ich wusste, dass ich nicht zu Hause sein würde, also habe ich die Lieferung auf den darauffolgenden Freitag verlegt. Das ging total Super über die Sendungsverfolgung von DHL und die PSVR kam dann an dem Freitag sicher und gut verpackt bei mir an. Das lief also bis hierhin schon mal super.

Zustand der PlayStation VR

Mietgeräte sind seltenst Neugeräte. Das ist klar. Das die PlayStation VR in einem so guten Zustand war, damit hatte ich nicht gerechnet. Es waren alle Kabel da, die Anleitung lag bei und hatte keinerlei Macken und auch die Brille selbst war in einem Top-Zustand. Zwei Sachen waren nicht ganz ok. Die Gläser in der Brille waren ziemlich verschmiert und mussten erstmal ordentlich gereinigt werden und statt der original Kopfhörer lagen welche von Samsung dabei. Mit diesen kleinen Mankos konnte ich aber sehr gut leben. Die Gläser waren schnell gereinigt und Kopfhörer wollte ich eh meine Eigenen nutzen.

Ich und die PlayStation VR

Nachdem ich die VR problemlos an der Konsole angeschlossen hatte, musste ich sie natürlich auch direkt testen. 🙂 Ach mist, ich hätte im Vorfeld erstmal Spiele auf die Konsole laden sollen. Also erstmal den Download von The Playroom VR, diversen Demos, denn da gibt es eine recht große Auswahl im PSN Store, und Until Dawn: Rush of Blood angestoßen, letzteres war mal PlayStation Plus Titel und lag somit in meiner Bibliothek parat. Geld wollte ich jetzt im ersten Atemzug natürlich noch nicht groß investieren.

Zu Beginn hab natürlich ich einige Stunden unter der Brille verbracht. Es war neu, interessant und musste ausgiebig getestet werden. Die Qualität war für mich völlig ausreichend. Ich hab auch einigen Freunden die VR gezeigt. Und dann geschah irgendwie genau das, was ich vermutet hatte. Vermutlich zweieinhalb der vier Wochen Mietzeit lag die PSVR in der Ecke. Es gab gefühlt für mich nicht die richtigen Spiele nur eher so Spielereien. Also ging die VR nach der Mietzeit rechtzeitig zurück an Grover.

Rückversand

Der Rückversand der VR lief total problemlos. Man meldet die Rücksendung bei Grover an und erhält einen Rücksendeschein. Man verpackt das Mietobjekt einfach wieder so, wie es angekommen ist, klebt den Karton ordentlich zu, Aufkleber rauf und ab geht die Post. Als erstes bekam ich die Bestätigung, dass die PSVR bei Grover eingetroffen ist und anschließend kam, ein paar Tage später, die Bestätigung, dass die PSVR keine Mängel aufwies und das damit das Mietverhältnis beendet ist. Übrigens hätte ich die PSVR übernehmen können, aber das kam für mich nicht in Frage.

Fazit

Grover lief super und war zum testen für einen „längeren“ Zeitraum echt super. Preislich muss man natürlich schauen, ob man das investieren möchte. Ich hätte auch 40 Euro für den Test bezahlt statt ca. 250 Euro für etwas auszugeben, was ich dann eh kaum bis selten nutze.

Die PlayStation VR ist für meine Zwecke völlig ausreichend gewesen. Sie saß bequem, die Grafik war ausreichend, ABER… mir fehlt es an echten Spielen. Zumindest das was ich bisher gesehen hab waren eher Grafikdemos oder eine VR Expirience. okay, okay… es gibt auch gute Spiele. So soll Resident Evil 7 auf der VR echt toll sein, aber ich bin so ein Schisser, ich kann das nicht spielen. 😀

Schreibe einen Kommentar

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.