Surviving Mars: Green Planet

Nach meinem Test zu Surviving Mars musste ich mir natürlich auch den DLC mit dem Namen Green Planet anschauen. Wie der Name vermuten lässt ist hier das Terraforming des Mars ein großes Thema. Was der DLC bringt und ob er sich lohnt, dass schauen wir uns heute einmal an.

Zum Spiel selbst ist in meinem ersten Test ja eigentlich schon alles gesagt worden. Kurz gefasst ist Surviving Mars ein Strategiespiel, bei dem ihr den Mars mit Leben füllt. Entwickelt wurde das Spiel und der DLC von Haemimont Games und veröffentlicht von Paradox Interactive.

Green Planet erweitert die Forschungsbereiche des Spiels um den Bereich Terraforming mit dem es möglich ist den roten Planeten zu begrünen und so eine Atmosphäre zu schaffen. Ihr bekommt neue Gebäude um Atmosphäre, Temperatur, Wasser und Vegetation zu verändern und so die besagte Atmosphäre zu erschaffen. Diese müsst ihr dann mit Hilfe von Magnetschilden eindämmen, damit sie nicht direkt entweicht. Der Prozess ist sehr langwierig und brauch seine Zeit. Dies fügt sich alles recht nahtlos ins bisherige Spiel ein.

Fazit

Green Planet ist eine von mehreren Erweiterungen für Surviving Mars, aber vermutlich die Umfangreichste. Ich selbst habe bisher nur diese eine Erweiterung gespielt und fand die Ergänzung sehr spaßig. Wer also Spaß am Hauptspiel hat, der macht mit Green Planet sicher nichts verkehrt.

Ich möchte mich recht herzlich beim Hersteller bzw. Publisher für die Bereitstellung des Testmusters bedanken

Schreibe einen Kommentar

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.