Test | DS4-Rücktasten-Ansatzstück

Ach Sony, als Namen hätte man wirklich was anderes nehmen können als “DUALSHOCK 4-Rücktasten-Ansatzstück” oder? Na ja, egal. Am 14. Februar hat Sony dieses kleine Stück Hardware auf den Markt gebracht. Ich habe mir das Ansatzstück einmal angeschaut.

Im Trailer wird eigentlich schon alles gezeigt, was das Ansatzstück kann. Es wird relativ einfach an euren Controller gesteckt und bringt euch so zwei weitere Tasten an der Unterseite des Controllers. Zusätzlich erhaltet ihr ein Display mit Druckknopf an der Unterseite, welcher euch die drei wählbaren Profile auswählen und Konfigurieren lässt, dabei könnt ihr den beiden Knöpfen jeden verfügbaren Knopf des DualShock 4 Controllers zuweisen.

Die Verarbeitung und das Material kann definitiv mit der Qualität des DualShock Controllers mithalten und fühlt sich vermutlich auch aus diesem Grund wie aus einem Guss an. Auf euren kabelgebundenen Kopfhörer müsst ihr auch nicht verzichten, denn das Ansatzstück stellt euch einen entsprechenden Anschluss zur Verfügung.

Aber es gibt auch negatives zu berichten, so wird der Akku des Controllers auf Grund des OLED Displays minimal schneller leer gesaugt. Zum Aufladen auf zum Beispiel der original Sony Ladestation ist das Ansatzstück übrigens nicht geeignet. Dafür müsstet ihr es dann wieder abnehmen.

Für den stolzen Preis von 39,99 Euro könnt ihr das Ansatzstück bei Amazon, Media Markt und Saturn erwerben. Allerdings ist er bei genau diesen Händlern aktuell ausverkauft. Ob ihr die Erweiterung für den Controller braucht? Gute Frage. Ich finde es super und möchte es ehrlich gesagt nicht mehr missen. Egal ob zum Beispiel bei Call of Duty Modern Warfare zum ducken/sliden oder bei NHL 20 fürs Deken. Für mich persönlich hat sich die Investition also schon gelohnt auch wenn der Preis nicht ohne ist.

2 Gedanken zu „Test | DS4-Rücktasten-Ansatzstück“

Schreibe einen Kommentar