EA PLAY 2019

Gestern Abend fand in Vorbereitung an die E3 das EA Play 2019 Event statt. Wer hier eine klassische Pressekonferenz erwartet hatte, der wurde schnell eines besseren belehrt. Ob sich die EA Play gelohnt hat und was EA so mitgeteilt hat, lest ihr hier.

Star Wars Jedi: Fallen Order

EA startete direkt mit dem worauf viele warteten und zwar mit fast 15 Minuten Gameplay aus dem kommenden Spiel Star Wars Jedi: Fallen Order. Wichtig dabei, es handelte sich bei den Szenen aus einer Alpha Version von dem Spiel.

Ich persönlich fand das ganze sah schon nicht so schlecht aus. Zeitlich spielt Fallen Order vermutlich vor Rouge One, denn man konnte Saw Gerrera sehen und er wirkte wesentlich jünger als im Film. Wie in Star Wars: Battlefront II hat man als Hauptprotagonist einen Droiden bei sich, der den Spieler unterstützt. Die BD-1 Einheit wirkt dabei sehr knuffig. Das Gameplay erinnerte an eine Mischung aus Titanfall 2, God of War und Assassin’s Creed nur, wie sagte Sven zu mir, etwas schlauchig. Gegen lineares Gameplay hab ich aber nichts einzusetzen, solange die Story passt.

Lange müssen wir auch nicht mehr warten, denn der Release soll schon am 15. November 2019 sein und ich freu mich drauf.

Apex Legends

Anschließend ging es um Apex Legends und die zweite Season im Spiel. So startet diese am 7. Juli und wird zukünftig auch tägliche und wöchentliche Aufgaben haben (Fortnite lässt grüßen). Außerdem wird eine neue Waffe und der Ranglistenmodus eingeführt. Außerdem wurde mit Wattson der zehnte Held im Rahmen einer kleinen Story eingeführt (Overwatch lääst grüßen 🙂 ). Last but not least wurde angeteasert, dass sich die Map in Zukunft wohl auch verändern soll, was mich ebenfalls an Fortnite erinnerte. Und dennoch ist Apex Legends anders und macht mir zumindest hin und wieder jede Menge Spaß.

Battlefield V

Auf der EA Play wurden einige Informationen zu Kapitel 4 und Kapitel 5 des Ego-Shooters bekanntgegeben. So wird mit Al Sundan, Marita und Operation Untergrund endlich einige neue Karten geben. Letztere ist ein Remake der klassischen Karte Operation Metro aus Battlefield 3. Außerdem kommen noch zwei Karten für den Nahkampf dazu. Die eine spielt auf den Lofoten und die andere in der Provence. Zusätzlich wird es ab September Private Matches geben. Und dann startet im Oktober Kapitel 5, wo es dann Richtung Pazifik geht.

Und das schöne bei Battlefield V ist ja auch, dass dieser ganze “Kram” für jeden kostenlos dazu kommt. Hier mal nur die Ankündigung der Marita Map.

FIFA 20

Natürlich geht es für FIFA dies Jahr in die nächste Runde. Dieses Jahr bringt EA Sports den VOLTA Football-Modus ins Spiel. Hierbei handelt es sich um ein Modus, der ans Straßenfußball erinnert, aber sicher nicht so arcadig wie damals FIFA Street :).

Außerdem wurde, wie eigentlich jedes Jahr, an der Ballphysik, der KI und und und gearbeitet. Weitere Infos folgen gemäß einer gezeigten Roadmap. Man darf gespannt sein, ob FIFA 20 ein simples Update oder mehr ist. Ich wünsch mir hier immer noch ein FIFA as a Service mit einem jährlichen Update-Modell in dem ich jährlich einfach ein Update vergünstigt kaufen könnte, aber da kann ich sicherlich lange drauf warten.

Es soll übrigens auch neues in Sachen Elfmeter und Freistöße geben. Man darf also noch bis zum bestätigen Release am 27. September (bzw. mit EA Access 19. September) gespannt sein.

Madden NFL 20

Bei Madden bin ich ja so ziemlich raus, aber das was gezeigt wurde war schon interessant. So bekommen die Superstars den sogenannten X-Factor. Eine spezielle Fähigkeit mit der sich zum absoluten Spielentscheider mutieren. Außerdem wird es wohl eine Art “The Journey” in Madden NFL 20 geben. Klang auch für einen nicht Madden Spieler irgendwie alles sehr interessant.

Die Sims 4

Auf der EA Play wurde die nächste Erweiterung für die Sims 4 angekündigt. “Die Sims 4 Inselleben” erscheint am 21. Juni für PC und Mac und am 16. Juli für Xbox One und PlayStation 4. Es gibt die neue Welt “Sulani” wo eure Sims im offenen Meer sogar mit Delfinen schwimmen können. Super fand ich die Ankündigung, dass die Sims Macher eine Partnerschaft mit dem “It Gets Better“-Projekt abgekündigt haben. So wird es ab Juni/Juli extra It Gets Better Objekte im Spiel geben. Well played EA.

Und damit endete die EA Play ohne große Überraschungen. Leider. Im Nachhinein hätte ich mir eine klassische Pressekonferenz lieber gewünscht. Zumal es zwischen den einzelnen Segementen minutenlange Unterbrechungen gab. In diesen Pausen wurde dann sogar noch über Anthem gesprochen. Das Spiel habe eine strahlende Zukunft, aber da warte ich mal ab, denn mich hatte das Spiel doch eher enttäuscht.

Schreibe einen Kommentar