Erster Eindruck: Apex Legends

Die Macher von Titanfall haben sich nun einem Battle Royale Spiel gewidmet und dies als Free-to-Play veröffentlicht. Kein Wunder, denn Battle Royale Spiele sind ja der “heiße Scheiß”, oder?

Neben den großen Spielen wie Playerunknown’s Battlegrounds (kurz: PUBG) und Fortnite gesellen sich momentan immer mehr Spiele in die Reihe. Auch große Serien, wie zum Beispiel Call of Duty, integrieren einen Battle Royale Modus, weil alle ein Stück von dem Kuchen ab haben wollen. Wer mag ihnen das verübeln?

Allerdings ist Apex Legends etwas anders als die Andere, denn in Apex startet ihr immer in Dreier-Squads und müsst gegen 57 andere Spieler bestehen. Außerdem hab ihr die Wahl einen von bisher insgesamt acht unterschiedlichen “Legenden” zu spielen.

Aber die Welt, in der Apex spielt, ist keine Unbekannte, denn es ist die Welt von Titanfall. Wer nun glaubt oder hofft, dass er in Apex Legends auf Mechs trifft, den muss ich leider enttäuschen, denn die sind nicht Bestandteil des Spiels. Aber vielleicht kommt da noch was, denn die Entwickler haben (angeblich) ein 10 Jahres-Plan für Apex, was sicherlich auch der Grund sein dürfte, warum kein neues Titanfall geplant ist.

Jede Legende hat dabei seine eigenen einmaligen Fertigkeiten. Einige offensiv, andere defensiv oder unterstützende. Das gibt dem Spiel einen etwas anderen Flair, wie ich finde.

Auf eins muss man aber auch Hinweisen. Apex biete, wie eigentlich jedes Battle Royale Spiel, Microtransactions an. Die zu kaufenden Sachen haben aber nur kosmetischen Charakter. Außer zwei Legenden, die man sich (bisher) kaufen kann. Ich vermute, dass hier noch weitere Legenden den Weg in den Store finden werden, aber lassen wir uns mal überraschen.

Fazit

Nach ein paar Runden Apex Legends finde ich das Spiel grundsätzlich ganz witzig und die Idee mit den unterschiedlichen Charakteren bringt eine schöne Sqaud-Mischung damit rein. Selbst mit Randoms kann das funktionieren, so habe ich (zufällig) in einer meiner ersten Runden sogar einen Sieg einfahren können. Ich werde sicherlich noch die ein oder andere Runde Apex spielen.

Schreibe einen Kommentar