Review | Cities: Skylines DLCs

Nachdem ich mit ja bereits Cities: Skylines zusammen mit dem Campus DLC angeschaut hab, wurden mir netterweise weitere – zum Teil bereits ältere – DLCs zur Verfügung gestellt um euch von den unterschiedlichen Erweiterungen zu berichten.

Folgende DLCs hab ich mir also jetzt mal für euch angeschaut:

  • Green Cities
  • Industries
  • Mass Transit
  • Natural Disasters
  • Parklife
  • Snowfall
  • University City

und den beiden neusten DLCs Modern City Center und Carols, Candles and Candy.

Doch was bringen uns die DLCs? Was kosten sie und lohnt es sich diese zu kaufen? Das schauen wir uns jetzt mal an.

Green Cities

Der Klimawandel ist ja in aller Munde und das ist auch gut so, denn die Gesundheit unserer Erde geht uns ja alle was an. Mit dem DLC Green Cities bekommen wir die Möglichkeit unsere Stadt umweltfreundlicher den je zu bauen. Wir bekommen über 300 neue Objekte ins Spiel, zu denen ökobewusste Gebäude, Bioläden, Elektrofahrzeuge, etc. gehören.

Außerdem gibt es neue Spezialisierungsoptionen für die Stadtgebiete und neue Szenarien, die uns vor interessante Aufgaben stellen.

Ganz ehrlich? 12,99 Euro (PSN Store) ist euch doch die “Grüne Stadt” wert, oder? 😉

Industries

Der DLC Industries macht Cities: Skylines zu einer Art Wirtschaftssimulation. Es werden vier neue Ressourcenkarten eingeführt und wir haben dadurch die Möglichkeit die Versorgungsketten aufzubauen bis zu dem Punkt, wo die Waren exportiert oder in unseren Gewerbegebieten verkauft werden. Wäre das nicht schon komplex genug, so Damit nicht genug, denn Mit Industries könnt ihr nun auch die Post als neuen Stadtservice etablieren.

Für mich ist Industries der wohl umfangreichste DLC biser, welcher im PSN Store aktuell für 14,99 Euro zu haben ist.

Mass Transit

Bereits im Hauptspiel haben wir die Möglichkeit unsere Bewohner mit Buslinien durch unsere Stadt zu transportieren. Im DLC Mass Transit wird das ganze noch massiv erweitert, denn nun könnt ihr eure Bewohner auch per Fähre, Monorail, Zeppelin oder Seilbahn befördern. Dazu gibt es nun sogenannte Transit Hubs, die als Umsteigepunkte für alle Beförderungsarten gelten. Hier steigt man also “problemlos” von der Monorail in den Zeppelin um oder in den Bus. Außerdem bietet der DLC neue Szenarien, in denen wir uns um Verkehrsprobleme in der Stadt kümmern müssen.

Wenn ihr all diese Transportmöglichkeiten nutzen wollt, könnt ihr den DLC im PSN Store für derzeit 12,99 Euro erwerben.

Natural Disasters

Natural Disasters macht das Spiel uns mit den Naturgewalten vertraut. So müssen wir uns, sofern wir die Katastrophen aktiviert haben, mit Frühwarnsystemen und Notfallrouten auseinandersetzen um für den Ernstfall gewappnet zu sein. Unsere Stadt kann von Meteoreinschlägen, Waldbränden, Tsunamis und mehr heimgesucht werden und dann heißt es “rette sich wer kann”. Bis hin zur Evakuierung können wir allerhand Maßnahmen ergreifen um schlimmeres zu verhindern.

Nicht zufrieden mit deiner Stadt? Mach sie dem Erdboden gleich, in dem du sie mit Naturkatastrophen zerstörst. Ja, auch das geht.

Zusätzlich gibt es viel neuer Radiosender. Apropos, Radiosender verbreiten nun natürlich auch entsprechende Katastrophenwarnungen.

Auch in diesem DLC gibt es einige neue Szenarien in denen wir uns mit den neuen Möglichkeiten des Spiels auseinandersetzen müssen.

Der Natural Disasters DLC kann im PSN Store für 14,99 Euro erworben werden.

Parklife

Mit dem DLC Parklife erweitern wir unsere Stadt um Vergüngunsparks, Zoos, Naturschutzgebiete und Stadtparks. Auch eine Sightseeing-Bus können wir nun dank des DLCs durch unsere Stadt fahren lassen. Zusätzlich können wir Wanderwege und Sightseeing-Touren bepreisen und so was für den Tourismus in unserer Stadt tun. Es gibt neue Stadt- und Parkrichtlinien um auf Gefahren wie Feuerwerke und Tierethiken zu reagieren.

Wer möchte kann mit Parklife auch den neuen Radiosender: Country Road Radio einschalten und so die entsprechende Musik im Hintergrund laufen lassen.

Parklife gibt es im PSN Store für aktuell 14,99 Euro zu kaufen.

Snowfall

Passend zur aktuellen Jahreszeit bietet euch der DLC Snowfall das “Winter”-Kartenthema mit Schneefall. So bauen wir Schneeräumdienste auf um den Verkehr am Leben zu halten un durch diverse winterliche Freizeitmöglichkeiten für viel Spaß in der Stadt. Zusätzlich können wir nun Straßenbahnen in unserer Stadt einsetzen, was in Ergänzung zum DLC Mass Transit noch mehr Möglichkeiten für den öffentlichen Nahverkehr bietet. Die Temperatur in der Stadt spielt nun auch eine größere Rolle, so muss man sich auch darum kümmern, dass alle Bewohner genügend Möglichkeiten zum heizen haben, was entweder ein stadtweites Heizsystem oder mehr Strom bedeutet.

Für 12,99 Euro im PSN Store könnt ihr den Winter in eure Stadt bringen.

University City

University City ist kein “richtiger” DLC, denn es ist ein Content Creator Pack, welches euch 36 Wohngebäude geringer Dichte, 32 Gewerbegebäude geringer Dichte und 15 Props, einschließlich Werbeschilder und Logos, zur Verfügung stellt, um die Studentenwohnungen in eurer Nachbarschaft wiederzuspiegeln! Entworfen wurden diese von Content Creator Mike “KingLeno” Leno. In Zusammenhang mit dem bereits getesteten DLC Campus bekommt ihr so für 4,99 Euro im PSN Store ein paar neue kosmetische Neuerungen für eure Stadt.

Modern City Center

Wie University City ist auch Modern City ein Content Creator Pack. Hier bekommt ihr 39 neue Designs für eure Gewerbegebäude, welche von Jason „AmiPolizeiFunk“ Ditmars erstellt wurden. Ganz neu sind dabei die halbdurchsichtigen Glasbarrieren und Markisen, mit denen wir unsere Gewerbegebiete ein neuen Look verpassen können. Eine weitere Gemeinsamkeit zu University City ist der Preis, denn Modern City Center ist ebenfalls für 4,99 Euro im PSN Store zu erwerben.

Carols, Candles and Candy

Mit Carols, Candles and Candy erhaltet ihr kostenfrei fünf neue Weihnachtslieder für die Radiosender in Cities: Skylines. Dieses Pack ist komplett kostenfrei im PSN Store zu haben.

Fazit

Nachdem ich euch die mir zur Verfügung gestellten DLCs einmal vorgestellt habe, möchte ich natürlich auch meine persönliche Meinung dazu kundtun. 🙂 Für mich das bisher beste DLC ist das Industries. Eine eigene Wirtschaft aufbauen ist schon total interessant und spannend. Ich mochte früher schon Spiele in denen es genau um dieses Thema ging. (z.B. Industriegigant). Danach würde ich Green City setzen, weil ich es spannend finde, wie eine Stadt umweltfreundlich aufgebaut werden kann.

Die Content Creator Packs sind zwar nett, aber bieten nur kosmetische Features, die man nicht unbedingt braucht und sicher eher was für Hardcore Cities: Skylines Spieler sein dürften.

Auf jeden Fall sind tolle Sachen dabei, die das Spiel immens erweitern. Wer also Spaß mit Cities: Skylines hat, der macht wohl mit keinem DLC etwas verkehrt. Alle DLCs gibt es ebenso für PC, wo ich das Spiel mit seinen DLCs sicherlich irgendwann auch mal testen möchte. Ich glaub, die Steuerung mit Maus und Tastatur ist da einfach etwas smoother.

Ich bedanke mich recht herzlich beim Hersteller bzw. Publisher für die Bereitstellung der Testmuster.

Schreibe einen Kommentar