Games

The Game Awards 2019

Am 12. Dezember fanden in Los Angeles die Game Awards 2019 statt. Es wurde nicht nur das Spiel des Jahres gekürt, sondern es wurden auch allerhand Ankündigungen an dem Abend verkündet bzw. gezeigt.

Die Gewinner

Hier einmal die Übersicht der Kategorien inkl. der jeweiligen Gewinner und den Nominierungen – in Reihenfolge der Verkündung.

Best Community Support – Destiny 2

Zusätzlich nominiert waren Apex Legends, Final Fantasy XIV, Fortnite, Tom Clancy’s Rainbow Six Siege.

Best Score & Music – Death Stranding

Zusätzlich nominiert waren Cadence of Hyrule, Devil May Cry 5, Kingdom Hearts III, Sayonara Wild Hearts.

Best Fighting Game – Super Smash Bros. Ultimate

zusätzlich nominiert waren Dead or Alice 6, Jump Force, Mortal Kombat 11, Samurai Shodown

Best Narrative – Disco Elysium

zusätzlich nominiert waren A Plague Tale: Innocence, Control, Death Stranding, The Outer World

Best Audio Design – Call of Duty: Modern Warfare

zusätzlich nominiert waren Control, Death Stranding, Gears 5, Resident Evil 2, Sekiro: Shadow Die Twice

Best Strategy Game – Fire Emblem: Three Houses

zusätzlich nominiert waren Age of Wonders: Planetfall, Anno 1800, Total War: Three Kingdoms, Tropico 6, Wargroove

Best Art Direction – Control

zusätzlich nominiert waren Death Stranding, Gris, Sayonara Wild Hearts, Sekiro: Shadows Die Twice, The Legend of Zelda: Link’s Awakening

Best Action Game – Devil May Cry 5

zusätzlich nominiert waren Apex Legends, Astral Chain, Call of Duty: Modern Warfare, Gears 5, Metro Exodus

Games for Impact – GRIS

zusätzlich nominiert waren Concrete Genie, Kind Words, Life is Strange 2, Sea of Solitude

Best Family Game – Luigi’s Mansion 3

zusätzlich nominiert waren Ring Fit Adventure, Super Mario Maker 2, Super Smash Bros. Ultimate, Yoshi’s Crafted World

Best Sports/Racing Game – Crash Team Racing Nitro-Fueled

zusätzlich nominiert waren Dirt Rally 2.0, eFootball Pro Evolution Soccer 2020, F1 2019, FIFA 20

Best Multiplayer Game – Apex Legends

zusätzlich nominiert waren Borderlands 3, Call of Duty: Modern Warfare, Tetris 99, Tom Clancy’s The Divison 2

Best Ongoing Game – Fortnite

zusätzlich nominiert waren Apex Legends, Destiny 2, Final Fantasy XIV, Tom Clancy’s Rainbow Six Siege

Fresh Indie Game – Disco Elysium

zusätzlich nominiert waren Gris, For my Friend Pedro, The Outer Worlds, Slay the Spire, Untiltled Goose Game

Best Game Direction – Death Stranding

zusätzlich nominiert waren Control, Resident Evil 2, Sekiro: Shadows Die Twice, Outer Wilds

The Game Of The Year – Sekiro Shadows Die Twice

zusätzlich nominiert waren Control, Death Stranding, Resident Evil 2, Super Smash Bros. Ultimate, The Outer Worlds

Übrige Awards

zu den folgenden Awards kann ich nichts sagen, möchte sie aber auf Grund der Vollständigkeit aufzählen.

  • Best Esports Coach – Zonic!
  • Best Esports Event – League of Legends World Championship 2019
  • Best Esports Host – Sjokz
  • Best Esports Team – G2 Esports
  • Best Esports Player – Kyle Giersdorf aka Bugha
  • Esports Game Of The Year – League of Legends
  • Content Creator of the Year – Shroud
  • Best Mobile Game – Call of Duty: Mobile
  • Best VR/AR Game – Beat Saber
  • Best Performance – Mads Mikkelsen in Death Stranding

World Premieres

Kommen wir nun zu dem, wo viele vermutlich bei den Game Awards am meisten drauf gewartet haben, nämlich den diversen Weltpremieren an diesem Abend bzw. dieser Nacht. Hier einmal in chronologischer Reihenfolge.

Marvel Ultimate Alliance 3 – X-Men Rise of the Phoenix DLC

Den Anfang machte der Trailer zum X-Men Rise of the Phoenix DLC für Marvel Ultimate Alliance 3.

Maneater

Anschließend wurde es blutig, denn im Trailer zu Maneater wurden neben dem Releasedatum (22. Mai 2020) einige Menschen von Haien gefressen.

Humankind

Es folgte ein Trailer zu Humankind. Ein Spiel, was sich scheinbar mit dem großen Civilisation messen muss, wenn man sich das so anschaut. Es sieht auf jeden Fall schon sehr gut aus. Ein Releasedatum gab es nicht zu sehen. Das von den AMPLITUDE Studios entwickelte Spiel soll aber 2020 erscheinen.

No More Heroes 3

Mit No More Heroes 3 wurde ein neues Spiel für die Switch vorgestellt. Ich hab bisher kein No More Heroes Teil gespielt und es scheint auch eher etwas für Freunde von Mangas bzw. Animes zu sein. Kann ich aber nicht einschätzen.

Final Fantasy VII Remake

Die Freunde von Final Fantasy freuen sich auf das Remake von Final Fantasy VII. Ich muss zu meiner Stande gestehen, dass ich bisher nicht ein Final Fantasy Teil gespielt habe. JRPGs sind scheinbar nichts für mich. Den Trailer fand ich aber schon ganz chic. Das Remake erscheint übrigen am 3. März 2020.

Xbox Series X

Microsoft nutzte die Game Awards um seine neue Konsole, die Xbox Series X, vorzustellen. Der Trailer sagt zwar nicht viel aus, aber einige Details sind schon recht interessant. Im Gegensatz zur PlayStation 5 ist zumindest das Design auch schon bekannt. Das Design könnte übrigens auch ein normalen Tower PC darstellen. Die Konsole soll wohl 4 mal stärker als die Xbox one X sein und problemlos 4k mit 60FPS darstellen können. Sogar 120 FPS sind wohl ebenso möglich wie die Lichtspiele mit Raytracing. Außerdem ist die Konsole voll Abwärtskompatibel, so dass wir keine Probleme haben werden ältere Spiele von der ersten Xbox bis hin zur One nativ auf der Konsole zu spielen. Das sind schon interessante Fakten. Auf den Markt kommt die Xbox genauso wie die PlayStation 5 Ende 2020.

Senua’s Saga:Hellblade II

Es folgte der Trailer zum Nachfolger von Hellblade: Senua’s Sacrifice von Ninja Theory. Das Spiel fand ich damals sehr bedrückend und ich bin auf den Nachfolger gespannt. Da Ninja Theory aber inzwischen ein Entwicklerstudio ist, welches zu Microsoft gehört, wird das Spiel vermutlich leider NICHT auf der PlayStation 5 spielbar sein.

Godfall

Ein Loot Shoooter ohne Shooter, aber mit jeder Menge Nahkampf? Das scheint Godfall zu werden, welches aktuell von Couterplay Games entwickelt wird und Ende 2020 für PlayStation 5 und im Epic Store erscheinen wird. Der Trailer sieht nett aus, sagt aber leider bisher nichts über das Spiel aus, finde ich.

Bravely Default II

Mit Bravely Default II findet ein (vermutlich) weiteres JRPG sein Weg auf die Nintendo Switch. Auch hier muss ich leider sagen bin ich raus, wenn das Spiel in 2020 erscheint.

Warframe – Empyrean

Mit den Game Awards hat der Free to Play Shooter Warframe ein neues Update bekommen. Dieses Update nennt sich Empyrean und soll euch einen neuen Weg zum Spielen ermöglichen. Da ich in Warframe nicht drin bin, kann ich dazu aber auch nichts sagen. 🙂 Das Update wurde direkt auf dem PC freigeschaltet und soll bald auch auf die Konsolen kommen

Magic: The Gathering – Theros: Beyond Death

Ich gebe zu, ich habe Magic: The Gathering mal als Kartenspiel mit einem guten Freund gespielt, aber auch nur ein oder zwei Mal. Die Videospiel-Adaption hab ich hingegen nie gespielt. Na ja, auf jeden Fall bekommt diese Videospiel-Adaption ein neuen DLC. Theros: Beyond Death kommt mit 350 neuen Karten und der Trailer sieht schon ganz schön gut aus, sagt allerdings auch nichts über das Spiel aus. 🙂

Prologue

Die Macher vom Battle Royale Hit PUBG (PlayerUnknown’s Battlegrounds) haben in einem kleinen Teaser zu ihrem neuen Spiel gezeigt. Was das Spiel wird? Keine Ahnung, man darf gespannt sein.

Sons of the Forest

Sons of the Forest scheint der Nachfolger zum Survival Horror Spiel The Forest zu sein. Der Trailer zeigt einige abgefahrene Szenen, ich kann sowas – als Schisseer – echt nicht spielen.

Ori and the Will of the Wisps

Das Spiel von den Moon Studios wurde jetzt nochmal um einen Monat verschoben und erscheint am 11. März 2020 und ist direkt im Game Pass enthalten. Es sieht toll aus und ich überlege, ob ich nicht mal Ori and the blind Forest spielen sollte. 😀

Ruined King: A League of Legends Story

Mit Ruined King kommt ein Singleplayer Erlebnis im League of Legends Universum auf die Konsolen. Leider ist der Trailer nicht so aussagekräftig, aber ich bin gespannt, was ich dahinter verbirgt.

Dark Alliance

Mit Dark Alliance bekommen wir ein Hack’N Slay im D&D Universum. WEr möchte nicht gerne Orks, Trolle und andere Ungetüme so richtig den Hintern versohlen, hm?

Ghost of Tsushima

Den Trailer von Ghost of Tsushima haben Einige sehnsüchtig erwartet. Ich hoffe ja, dass es ein richtig gutes Ninja Spiel mit schleichen und stealth-kills wird. Dazu vielleicht Kämpfe wie bei Star Wars Jedi: Fallen Order aber vermute fast, dass es das nicht wird. Bock hab ich aber irgendwie schon aufs Spiel.

Naraka Bladepoint

Ich dachte erst… also wenn Ghost of Tsushima kein cooles Ninja-Spiel wird, dann vielleicht Naraka Bladepoint. Es sieht auch so aus und auch ganz cool, aber… ich mag jetzt schon die übergroßen Waffen nicht! 🙂

Final Fantasy XIV: Shadowbringers

Das MMORPG hat bereits im Sommer die Erweiterung Shadowbringers bekommen. Auf den Game Awards wurde aber dennoch ein Trailer dazu gezeigt.

Nine to Five

Der Anfang des Trailers ist sehr verwirrend und wirklich interessant sind die letzten 20 – 30 Sekunden. Nine to Five wird scheinbar ein Taktik Shooter. Sowas mag ich, bin also gespannt.

New World

Amazon Games (wusste nicht mal, dass Amazon sowas hat) präsentiert ein Trailer der mich interessiert zurück lässt. New World wird wie es aussieht ein düsteres MMO RPG. Womit ich raus wäre, denn MMO RPGs sind leider echte Zeitfresser und fesseln mich dabei eher selten. Aber der Trailer… der hat was.

Convergence – A League of Legends Story

Neben Ruined King kommt mit Convergence eine weitere League of Legends Story. Hier sagt mir der Trailer allerdings nicht zu. Ich mag den Stil nicht, lass mich beim Spiel aber gerne positiv überraschen.

The Wolf Among Us 2

Telltale ist Tod! haha! Denkste! Denn bei den Game Awards kam der Trailer zu The Wolf Among Us 2.

Fast & Furious Crossroads

Need for Speed gibt euch noch nicht genug? Dann schaut euch Fast & Furious Crossroads an.

Fazit

Die Game Awards waren mehr eine Werbeshow als eine Preisverleihung. Klar, dass Geld für die Awards muss man irgendwie wohl rein bekommen, aber puh! Das war mir etwas zu viel. Bei den Trailern waren ein paar Highlights dabei, aber auch viel “mhm” Momente. Und wo war zum Beispiel Fallen Order? Na ja, schauen wir mal, was sich da nächstes Jahr tut.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.