Platin Club: God of War

Gestern hab ich es „endlich“ geschafft. God of War hat in meinen Platin Club Einzug erhalten. Damit gesellt sich Kratos nun zu den folgenden 12 Spielen im Platin Club.

  1. Dying Light
  2. Watch Dogs 2
  3. Far Cry 4
  4. Diablo III: Reapers of Soul
  5. Assassin’s Creed Syndicate
  6. Horizon: Zero Dawn
  7. Marvel’s Spider-Man
  8. Rocket League
  9. That’s You
  10. Batman
  11. Batman: The Enemy Within
  12. Guardians of the Galaxy

Ich werde zukünftig meine Erfahrungen mit diesen Platin Trophäen und dem Weg dahin ein wenig beschreiben. Wie einfach war es? Was war die schwerste und was war die nervigste Trophäe.

Eventuell werde ich das auch noch für die vergangenen zwölf Spiele nachholen, mal schauen 🙂 Nun aber zurück zu God of War.

Im Grunde sind die Trophäen insgesamt recht einfach. Einige Sammel- und Kampf-Trophäen, aber nichts wirklich Wildes. Die schwerste Trophäe war für mich die „Wähler der Erschlagenen“ bei der man die neun Walküren erledigen muss. Insbesondere die Königin der Walküren war für mich schon eine ziemliche Herausforderung.

Das nervigste Troophäe (ohne Fremhilfe) ist wohl die Trophäe „Allvaters Augenlicht“ bei der ihr Odins Raben finden müsst. Die blöden Viecher sind teilweise so gut versteckt, dass man sie einfach übersieht und dann später quasi alles nochmal absuchen darf. Ich bin ehrlich, ich hab mir dazu Hilfe zu auf YouTube gesucht.

Ansonsten sind die Trophäen relativ simpel. Viele werden bereits im Rahmen der Story erledigt. Da es allerdings sehr viele Sammelobjekte gibt, war ich sehr überrascht, dass es keine 100% Trophäe gibt.

Übrigens… Nein, ich muss die Trophäen nicht sammeln, aber ich mache es gerne bei Spielen, die mir wirklich gut gefallen. Für mich ist das irgendwie eine Ehrung der Entwickler. Macht mir ein Spiel also Spaß, dann könnte es sein, dass ich versuche die Platin-Trophäe zu ergattern.

Schreibe einen Kommentar

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.