Review

F1 2021 | Review

Am heutigen Freitag erscheint die Standard-Version von Codemasters F1 2021. Wer zur Deluxe Edition gegriffen hat, konnte das Spiel bereits drei Tage vorher spielen und genau das habe ich getan und möchte euch von meinen Erfahrungen aus dem Spiel berichten. Lohnt sich der Wechsel von F1 2020 und wie ist das Gameplay der PlayStation 5 Version?

Breaking Point

Eine der großen Neuerungen in F1 2021 ist der neue Storymodus, der auf den Titel “Breaking Point” hört. Codemasters will sich hier an der Netflix Serie “Drive to Survive” orientiert haben, das funktioniert zwar ganz gut, kommt aber natürlich nicht an die Netflix-Doku-Serie ran. Dennoch hatte ich in den 16 Kapiteln viel Spaß. Der Storyverlauf ist zwar sehr linear, aber die Erlebnisse von Aiden Jackson und Casper Akkerman sind, wie ich finde, interessant inszeniert, auch wenn der Verlauf der Story sehr linear verläuft. Viel mehr möchte ich dazu natürlich nicht verraten, denn ggf. wollt ihr die gute 6 Stunden lange Story ja selbst erleben. Ich fand die Story ganz gut umgesetzt und würde sagen, dass sie vergleichbar mit der “The Journey”-Story von Alex Hunter in FIFA ist, was ja per se nicht schlecht ist.

Sonstige Neuerungen

Wer F1 2020 gespielt hat, wird sich in den Menüs von F1 2021 direkt wohlfühlen, denn hier hat Codemasters nur sehr wenig Hand angelegt. So sind auch der Podium Pass und die Microtransactions wieder mit am Start, die euch kosmetische Items wie Helme, Handschuhe, Lackierungen und und und zur Verfügung stellen. Die Ingame-Währung namens Pitcoins kann über die entsprechenden Shops für Echtgeld erworben werden. Für viele mag das jetzt total das “Pfui”-Argument sein, aber da es hier nur um kosmetische Items geht, ist es mir persönlich total egal. Man KANN die Sachen kaufen, muss man aber eben nicht.

Im Rahmen der Karriere haben wir, und das finde ich schon cool, die Möglichkeit neben einer Einzelspielerkarriere auch eine Zweispielerkarriere zu starten. Hierbei können wir zusammen mit einem Freund/Bekannten den Karriere-Modus von F1 2021 genießen, und zwar inklusive Forschung & Entwicklung, Rivalität, etc. Ob ihr dabei in einem Team oder als Gegner auf die Strecke geht, bleibt euch überlassen. Was ich super finde, dass man hier bis zu drei Spielstände anlegen kann. Hat man also Mehrere, mit denen man das spielen will, ist das kein Problem. Bis zu drei Spielstände sind auch in der Einzelspielerkarriere möglich. Dabei haben wir die Wahl zwischen dem in F1 2020 eingeführten My Team Modus oder der reinen Fahrerkarriere.

Große Veränderungen im My Team Modus sind mir bisher nicht aufgefallen. Wir planen weiterhin die Wochen, kümmern uns um unsere Einrichtung, die Forschung und Entwicklung, wählen die genutzten Fahrzeugteile. Lediglich im Bereich Forschung und Entwicklung musste der Tech-Tree weichen. Hier gibt es nun eine etwas andere Darstellung, die ich zwar hübscher, aber auf den ersten Blick weniger Übersichtlich fand, aber man gewöhnt sich daran. Außerdem gibt es ein paar neue Events.

Wenn wir die Fahrerkarriere wählen, haben wir die Wahl, ob wir direkt in der F1 starten oder in der F2 beginnen wollen, bevor wir in die F1 aufsteigen. Was ich interessant finde, dass man statt am Anfang der F1 Saison auch zu einem bestimmten Wochenende einsteigen kann. So könnte man zum Beispiel zum Wochenende in Aserbaidschan einsteigen mit den bis dahin real existierenden Ergebnissen. Zusätzlich haben wir nun die Möglichkeit in den Karriereeinstellungen die Presse und die F&E-Verwaltung zu deaktiveren. Wer also keine Lust auf die teilweise etwas blöden Interviews hat und sich nicht um die Forschung und Entwicklung des Autos kümmern will, kann dies nun also deaktivieren, was ich super finde.

Von einem neuen F1 Spiel erwartet man natürlich auch, dass alle aktuellen Regelungen und Strecken im Spiel enthalten sind. Während die Regelungen der Saison 2021 enthalten sind, magelt es an den neuen Strecken. So fehlen aktuell Imola, Jeddah und Portimao. Diese sollen aber zeitnah in einem kostenlosen Update nachgeliefert werden. Auch im Training gibt es ein paar Anpassungen bzgl. der Aufgaben und dem “Erwerb” der Ressourcen-Punkte. Es gibt drei Bereiche, in denen man Aufgaben erfüllen kann, um entsprechende Punkt zu erhalten.

Kommen wir nun zu den technischen Aspekten, wobei ich dazu sagen muss, dass ich F1 2021 auf der PlayStation 5 gespielt habe. Grafisch ähnelt das Spiel stark noch dem Vorgänger und das, obwohl auf der PlayStation 5 das sogenannte RayTracing integriert wurde. Lediglich beim eingeschalteten virtuellen Rückspiegel sind mit “Probleme” in den seitlichen Rückspiegeln aufgefallen. Hier hakt es dann doch schon ganz schön. Die kurzen Ladezeiten der Konsolentechnologie kommen dem Spiel dafür sehr zugute. Die Features des DualSense-Controllers bekommt man auch gut zu spüren. Das haptische Feedback der Trigger merkt man aber erst so richtig, wenn man das ABS und die Traktionskontrolle deaktiviert.

Wer sich in den Vorgängern auf der PlayStation 4 und dem PC an die Sprachsteuerung gewöhnt hat, der wird mit der PlayStation 5 Version aber bitter enttäuscht, denn hier ist die Sprachsteuerung deaktiviert. Leider konnte ich nichts dazu finden, ob dies noch Nachgepacht wird oder so bleibt. Wäre für mich ein herber Verlust. Wer am PC oder die PlayStation 4 Version spielt, kann dieses Feature aber weiterhin nutzen.

Fazit

Unter anderem durch Breaking Point ist F1 2021 ein – für mich – tolles Spiel geworden. Dazu noch die Zweispielerkarriere, die es mir erlaubt mit Freunden eine komplette Saison zu erleben und die Fahrerkarriere ohne Schnick-Schnack wie F&E und Interviews. Ich werde sicherlich noch viele Stunden Spaß mit F1 2021 haben und kann es jedem der Spaß an Racing und der Formel 1 wärmstens an Herz legen. Größtes Manko für mich ist die fehlende Sprachunterstützung in der PlayStation 5 Version, die ich wirklich vermisse, da ich das entsprechende Menü während der Fahrt zu komplex finde. Ich tippe ja auch nicht am Handy während ich mit 160 km/h über die Autobahn fahre.

Informationen

Release Datum: 16. Juli 2021 (Deluxe Edition: Drei Tage vorab)

Entwickler / Publisher: Codemaster / EA Sports

Plattformen: PlayStation 5, Xbox Series X|S, Windows PC, Xbox One und PlayStation 4

Preise/Versionen: F1 2021 gibt es im PSN Store in zwei Versionen. Die Standard-Version für 69,99 Euro, sowie die Deluxe Edition für 84,99 Euro, welche euch neben dem Spiel folgendes bietet:

  • Icons-Pack für “My Team”
  • 18.000 Pitcoins
  • Braking Point Content Pack

Da es sich dabei – bis auf die Pitcoins – um kosmetische Dinge handelt, muss jeder für sich entscheiden, ob er die 15 Euro mehr zahlen möchte. Die 18.000 Pitcoins haben einen Wert von ca. 18 Euro, bringen einem aber nur was, wenn man an kosmetischen Items interessiert ist.

Bei Amazon könnt ihr F1 2021 derzeit zu folgendem Preis erwerben:

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.