Sonstiges

Kaufst du eine Xbox Series? Nein, Doch, ooooooooh

Wer mir bereits die letzten Wochen und Monate folgt, der weiß, dass ich immer gesagt habe: “Ich kauf mir keine Xbox!” Warum ich das sage und ob sich etwas an der Meinung geändert hat, lest ihr in diesem Beitrag.

Warum ich mir keine Xbox Series X|S kaufe

Schon nach der Ankündigung der Xbox Series X|S war mir sofort klar, dass ich mir keine Xbox der neusten Generation kaufen werde. Der Grund ist relativ simpel, denn wenn ich mir die Exklusivtitel der Xbox Series X|S anschaue, dann war eigentlich nichts bei, was mich wirklich reizen würde. Zudem stand zu dem Zeitpunkt schon fest, dass ich meinen Desktop-PC ersetzen möchte, um dort die entsprechenden Spiele spielen zu können. Aber erstens kommt es anders und zweitens als man denkt.

Mein halber neuer PC

Im Januar war es dann auch so weit. Ich stellte mir mithilfe von fleißigen Twitter- und Discord-Menschen stellte ich mir mein Wunschsetup zusammen. Welches wie folgt aussehen sollte:

  • Prozessor: AMD Ryzen 7 5800X
  • Arbeitsspeicher: Crucial Ballistix Kit 32GB, DDR4-3600, CL16-18-18-38
  • Mainboard: GIGABYTE B550 AORUS Elite AX V2
  • CPU-Lüfter: Scythe Mugen 5 [REV. B]
  • Netzteil: Enermax Revolution D.F. 750W ATX 2.4
  • Festplatte: Kingston A2000 NVMe PCIe SSD 1TB (M.2), Crucial MX500 1TB (SATA)
  • Gehäuse: SilentiumPC Signum SG1 TG
  • Grafikkarte: NVidia RTX 3080

Wer genau hinschaut, der sieht, dass ich bei der Grafikkarte kein genaues Model geschrieben habe. Grund dafür ist der aktuelle Grafikkartenmarkt, der eine Katastrophe ist. Im letzten Jahr hat NVidia die neuen Grafikkarten – mit dem RTX 3080 Chip – mit einem UVP um die 700 Euro angekündigt (nagelt mich bitte nicht genau darauf fest). Wenn man sich heute auf dem Markt umschaut, sind diese a) nicht verfügbar oder b) völlig überteuert (z.B. für 1.499 €). Zwischendurch gibt es dann mal welche um den UVP herum, aber die sind dann meist – natürlich – innerhalb von Sekunden verkauft. Und so dümpelt in meinem PC noch meine alte Nvidia GeForce GTX 1060. Macht natürlich so kein Spaß und ich ärgere mich ein wenig über den Markt.

Aber es ist ja bei der PlayStation 5 ein ähnliches Problem mit der Verfügbarkeit. Ich bin so froh, dass ich das Glück hatte direkt eine bestellen zu können damals. Wer aktuell eine kaufen will, guckt meist dumm aus der Wäsche. Betrifft übrigens auch die Xbox Series X, die ebenso nicht so einfach zu bekommen ist. Einzig die Xbox Series S ist meist ganz gut verfügbar, aber wer will schon eine Series S mit weniger Speicher und weniger Leistung?

Warum ich mir jetzt doch eine Xbox Series X kaufe

Wie eben schon geschrieben ist der Grafikkartenmarkt eine Katastrophe. Und man munkelt, dass sich das bestimmt noch einige Monate oder sogar über ein Jahr noch so hinziehen wird. Auf der anderen Seite bietet der GamePass Zugriff auf über 100 Spiele Spielspaß, alle Spiele der Xbox Game Studios landen direkt zum Release im GamePass, EA Play ist im GamePass erhalten und auch Third Party Spiele wie z.B. Outriders landen direkt zum Release im GamePass. Und das zu einem monatlichen Abopreis von 9,99 Euro oder inkl. Xbox Gold und PC Nutzung für 12,99 Euro im Monat. Das ist nicht nur ein Schnapper, sondern aus meiner Sicht, ein Systemseller. Ja, die Exklusivspiele der PlayStation 5 sagen mir in Summe mehr zu, dennoch freue ich mich darauf zum Beispiel Medium zu spiele oder Hellblade 2. Tja und das Ende vom Lied seht ihr nun also hier:

Ich werde bestimmt hier oder über meine Social-Media-Kanälen (Twitter / Instagram) berichten, wenn sie denn da ist. Die PlayStation 5 bleibt allerdings meine Hauptkonsole, aber durch den GamePass stehen mir nun alle Tore offen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.