Review

Football Manager 2022 | Review

Da ich mir bereits die beiden Vorgänger des Football Manager angeschaut habe, war es doch eigentlich selbstredend, dass ich mir auch die diesjährige Version anschaue, oder? Was SEGA und Sports Interactive an Änderungen angekündigt haben und ob ich – als Casual-Spieler – viel davon merke, möchte ich euch in diesem Review gern näher bringen.

Auf dem Platz

Im Football Manager 2022 kommt eine neue Animations-Engine zum Einsatz. Von der Optik ist der Unterschied schon vorhanden, aber doch recht gering. Das Schöne ist, die Bewegung der Spieler wirken flüssiger und natürlicher. Durch die Änderungen gibt es neue Möglichkeiten die gerade im Bereich Dribblings und des Pressings auffallen.

Sports Interactive hat aber auch an der KI gefeilt, wodurch das Spielverständnis und die Entscheidungen der Spieler mehr Realismus eingehaucht werden soll. Das Ziel dabei war es, die Anzahl der Fehler bei Torschüssen, Pässen und Kopfbällen auf ein realistischeres Maß zu bringen.

Last but not Least wurde noch eine neue Spielerrolle in Football Manager 2022 integriert. Der offensive Innenverteidiger. Ich hab diese Rolle bisher nicht ausprobiert, weil es nicht zu dem Team passte welches ich spiele, aber die Vorstellung ist schon ganz nett, finde ich.

Football Manager 21 | Football Manager 22

Datenanalyse

Gerade im Fußball wird die Analyse von Daten immer wichtiger und kann dafür sorgen, dass man einen erfolgreichen Fußballklub führt oder in der Versenkung untergeht. Bereits im letzten Jahr wurde die große Datenzentrale im Football Manager eingebaut und mit der diesjährigen Version wurde das Ganze noch weiter vorangetrieben. So können wir Team-, Spieler- und Leistungsanalysen abrufen und visualisieren oder zukünftige Gegner oder vergangene Partien analysieren. Natürlich sind die Analysen nur so gut, wie das Personal, welches wir hier angestellt haben. Hier kann man theoretisch schon Stunden versenken, wenn man mag.

Teamwork

In einem Fußballklub arbeiten nicht nur Spieler, sondern es steht teilweise ein recht großes Team im Hintergrund. Zum Beispiel Scouts oder Analysten. In Football Manager 2022 können wir nun wöchentliche Mitarbeiterbesprechungen abhalten, in denen wir gemeinsam das Vorgehen im Klub besprechen. Die Mitarbeiter kommen mit Vorschlägen zu uns und wir können uns überlegen, ob wir diese annehmen oder ablehnen. Nach jeder Besprechung bekommen wir eine Zusammenfassung der Besprechung und ggf. eine Liste mit Maßnahmen, welche wir aufgrund dieser vornehmen wollten. Wenn man keine Lust auf die Besprechung hat, kann man sich aber auch einfach eine Zusammenfassung per E-Mail zukommen lassen. Diese Besprechungen gibt es im Bereich des Trainings, der Rekrutierung, der Spielerentwicklung und des Personals. Und deckt damit so ziemlich jeden Bereich ab.

Deadline Day

Sports Interactive hat nun die Dramatik des Deadline Day ins Spiel integriert. So gibt es eine neue Deadline Day Zentrale, wo wir den letzten Transfertag verfolgen. Inklusive runter tickender Countdown-Uhr und schwarz-gelben Skin. Der Bildschirm teilt sich nun in vier Abschnitte, in denen wir die Beraterangebote, Interessen, auslaufende Verträge und Spieler auf der Transferliste im Blick haben. Außerdem sehen wir direkt, wie in den sozialen Netzen auf die Verpflichtungen reagiert wird.

Fazit

Im Großen und Ganzen stecken die Änderungen des Football Managers 2022 im Detail, aber gerade neue KI und Animations-Engine verbessert das Spielerlebnis um einiges. Hinzu kommen die Mitarbeitergespräche, die den Einstieg ins Spiel einfacher machen, weil man eine weitere Unterstützung bekommt, ohne das Zepter dabei gänzlich aus der Hand zu geben.

Der Begriff des Managers im Titel des Spiels halte ich auch im dritten Jahr für einen Fehler, denn im Grunde geht es um den Trainerposten, sonst müsste man ja auch Themen wie Sponsoring, Eintrittsgelder oder Kredite auf dem Schirm haben. Also Football Trainer 2022 macht das Spiel aber viel Spaß, wenn man sich darauf einlässt.

Aktuell habe ich knapp 20 Stunden ins Spiel investiert und neben einem Spielstand, in dem ich viel rumprobiert habe. Versuche ich in einem anderen den SV Werder Bremen wieder in die 1. Bundesliga zu führen und dort zu etablieren, aber vielleicht zieht es mich als Trainer ja auch noch ins Ausland. Wer weiß 🙂

Da es auch eine Xbox und mobile Variante des Spiels gibt, kurz der Hinweis, dass ich die PC-Version des Spiels gespielt habe und sowohl zu der Xbox Version, als auch zur Touch-Version kein Urteil abgeben kann.

Informationen

Release Datum: 9. November 2021

Entwickler / Publisher: Sports Interactive / SEGA

Plattformen: Windows-PC, Mac, Mobile und Xbox

Preise: Der Normalpreis liegt bei 54,99 Euro (Steam, EPIC, Windows Store). Wer den GamePass hat, kann das Spiel aber auch darüber spielen, denn dort ist der Football Manager 2022 enthalten.

Ich bedanke mich recht herzlich bei den Entwickelndebzw. Publisher für die Bereitstellung des Testmusters.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.